Logo
Logo

Entspannung & Stressbewältigung

Ein erfolgreicher Weg zu mehr Ruhe und Gelassenheit liegt im Erlernen von Selbst­entspannungs­methoden. Kräfte werden mobilisiert und eine positive Grundhaltung stellt sich ein. Veränderungen werden so besser gelingen.

Autogenes Training ist eine anerkannte Methode (J. H. Schultz), die es jedem ermöglicht, sich selbst durch Konzentration in einen ruhigen, entspannten und somit erholsamen Zustand zu versetzen. Intensive anschauliche Vorstellungen nehmen positiven Einfluss auf den gesamten Körper. Emotionen beruhigen sich und negativen Gedanken und Vorstellungen wird entgegengewirkt. Positive Effekte sind:

  • Stressabbau, Ruhe und Gelassenheit im Alltag
  • Stärkung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Hilfe bei der Realisierung von Zielen
  • Förderung der Kreativität
  • Positive Wirkung bei Schlafproblemen
  • Positive Wirkung bei Gewichtsproblemen

Phantasie-und Märchenreisen sind eine Form von Meditation - eine Art Bildmeditation. Durch die Hinwendung auf die erlebten Bilder und die sinnvolle Einbindung von Anteilen des autogenen Trainings wird ein tiefer Ruhe- und Entspannungszustand erreicht. Die eigene Erlebnisbreite erweitert sich und neue Anregungen und Reize werden gewonnen. Eine verbesserte Selbstwahrnehmung von Körper, Geist und Gefühlen führt zu einer positiven Lebenshaltung. Das Bewusstsein wird erweitert und neue Möglichkeiten der Konfliktbewältigung werden erlebt.

EFT wurde von dem Amerikaner Gary Craig begründet und basiert, ähnlich der Akupunktur, auf dem uralten Wissen der traditionellen chinesischen Medizin und der Kinesiologie. Wichtige Meridianpunkte werden durch Klopfen oder leichtes Massieren stimuliert. Emotionale Blockaden können so gelöst werden und die Energie kann wieder frei fließen. Ruhe und Gelassenheit stellen sich ein. Die Vorteile dieser konventionellen Methode liegen in ihrer Einfachheit, Effizienz und in ihrem breiten Anwendungsspektrum. EFT kann unter anderem eingesetzt werden bei:

  • emotionalem Stress,
  • Lernblockaden und Konzentrationsmangel,
  • Leistungssteigerung,
  • Trauer, Wut, Schuld,
  • Schlafproblemen und
  • Gewichtsproblemen.

Reiki wurde im 20. Jahrhundert von dem Japaner Dr. Mikao Usui als Technik des Händeauflegens entwickelt, die auf einer der ältesten Bewusstwerdungsmethoden beruht. Nach Einstein besteht alles aus Energie. Das Auflegen der Hände hat eine aktivierende Wirkung auf das gesamte Energiesystem. Chakren werden harmonisiert, Blockaden gelöst, so dass sich eine erholsame Tiefenentspannung entfalten kann. Reiki fördert das Wohlbefinden, steigert die Lebensfreude und Kreativität.